Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap | Haftungsausschluss   

Krk-Reisen

Insel Krk Unterkünfte Wanderurlaub Incentives Ausflüge Freizeitangebote Onlineinfo Gästebuch 2013 Links Aktuelles Videos und Fotoshows Immobilien Bild des Tages Sonderangebote Weihnachtsgruss 2013
Charly´s Blog 2010

Strand Pecine in Šilo erhält "Blaue Flagge"

Am Strand Pecine in Šilo wurde gestern (18.06.11)

Mit der "Blauen Flagge"

wurde der Strand Pecine in Silo ausgezeichnet.

die blaue Flagge gehisst.

Die „Blaue Flagge“ wird seit 1987 in Zusammenarbeit mit der F.E.E. vergeben. Mittlerweile haben sich 41 Länder angeschlossen. Um die „Blaue Flagge“ zu erhalten, müssen bestimmte Anforderungen bezüglich Umweltmanagement, Umweltkommunikation, Entsorgung von Müll und Abwasser sowie Sicherheitsaspekte erfüllt sein. Die „Blaue Flagge“ muss jährlich neu beantragt werden und wird für die Bereiche Sportboothäfen, Strände und Badestellen an Binnenseen verliehen.

Beim Hissen erläuterte der Bürgermeister der Gemeinde Dobrinj, Neven Komadina, insbesondere die Bedeutung des Umweltschutzes für den Tourismus. Die Gemeinde Dobrinj bemüht sich mit zahlreichen Aktionen um eine intakte Umwelt und attraktive Strände für Gäste und Einheimische.

Die Verantwortung für die Küstenbereiche teilt sich die Gemeinde mit dem zuständigen Hafenkapitän Mladen Čargonja, dem auch die Aufsicht für die Strände obliegt.

Die „Blaue Flagge“ wird in Kroatien vom Umweltverband „Lijepa naša“ verliehen, die auch auf die Erfüllung der Kriterien achten. Margita Mastrovic vom Umweltverband „Lijepa naša“ erläuterte, dass in diesem Jahr auf der Insel Krk über 15 Stränden (von weltweit 3.553) die Blaue Flagge wehen wird.

Das Hissen der „Blauen Flagge“ wurde mit einem kleinen Rahmenprogramm gewürdigt. Neben der Kinder-Folkloregruppe „Ivo Jelenovic“ aus Dobrinj, trat auch das Tamburin-Ensemble „Boduli“ auf.

Weitere Information zur Blauen Flagge erhalten Sie auf Deutsch auf der Homepage des DGU, Informationen über den kroatischen Umweltverband finden Sie auf der Homepage des Verbandes „Lijepa naša“.